News aus dem Maschinenraum


Interview mit dem amerikanischen Journalismusforscher Nicholas Diakopoulos für die Medienseite der Süddeutschen Zeitung:

SZ: Herr Diakopoulos, könnte ein Computer in Zukunft solch ein Interview führen?

Diakopolous: Wenn Journalisten Umfragen durchführen, kann das klappen. Algorithmen sind gut für Routinesituationen, die berechenbar sind. Aber bei einem konfrontativen Interview mit einem Politiker oder jemandem in einem Großkonzern, der eine Frage nicht beantworten will, vielleicht versucht, ihr auszuweichen, braucht man jemanden, der in der Lage ist, das zu erkennen. Computer können nicht nachfragen.“

Das ganze Interview hier.